· 

Wie meditiert man?

Autor: Jesus Lopez | 17. Dezember 2009 | 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Anleitung zur Meditation

Meditation wirkt am besten, wenn Du sie täglich übst. Schon täglich 5-10 Minuten können Dir zu Entspannung, innerer Ruhe, geistiger Kraft und Gleichgewicht verhelfen.

 

Wenn Du ernsthaft an Fortschritten in der Meditation interessiert bist, kannst Du die Dauer der Meditation auf 20-30 Minuten täglich steigern. In den höheren Stufen führt Meditation zur Erweiterung des Bewusstseins, zum Gefühl der Verbundenheit mit allen Wesen, zur Erweckung schlafender Fähigkeiten, zu intuitivem Wissen und Selbsterkenntnis. Schließlich werden Körper und Geist transzendiert und Du erfährst die Einheit mit dem Absoluten.

 

Mache die tägliche Meditation zu einem unentbehrlichen Bestandteil Deines Lebens.

 

Für Anfänger: Am Anfang der Meditation

Setze Dich in eine einigermaßen bequeme Stellung mit geradem Rücken hin. Eine Stellung mit gekreuzten Beinen ist besonders für das Meditieren geeignet, da die Energie in einem Dreieck fließt. Versuche den Rücken nicht anzulehnen. Du kannst die Hände entweder falten oder auf die Knie bzw. auf die Oberschenkel legen. Sind die Hände auf Knien oder Oberschenkeln, können die Handflächen nach oben oder nach unten zeigen, Daumen und Zeigefinger berühren sich.

 

Bitte achte nun z.B. 10 Minuten darauf wie Du ein- und ausatmest und versuche an nichts zu denken. Wenn sich deine Aufmerksamkeit mit der Zeit auf deine Gedanken konzentriert, so lenke sie wieder auf deinen Atmen. Mit etwas Übung gelingt es Dir dann, die Gedanken ruhiger zu halten.

 

Mehr braucht es für den Anfang nicht!

 

PS Einmal im Monat biete ich Meditationsabende in Bergheim an. Vielleicht in der Gruppe meditieren?!

Tags, Share Buttons und Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0