· 

11 Dinge, die man während der Corona-Zeit zu Hause machen kann

Autor: Jesus Lopez | Datum: 23. März 2020 | zurück zu allen Blogs

Ideen und Tipps gegen die Langeweile

Gelangweilte Frau im Pyjama und Fernbedienung in der Hand, Wohnzimmer

In diesen Tagen tickt die Zeit etwas langsamer.
Vielleicht auch eine Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen.

 

Zwangsläufig werden wir alle mehr Zeit zu Hause verbringen.
Da kann man außer Fernsehen, Streaming und aufs Smartphone starren,
auch sinnvoller mit seiner Zeit umgehen.
Vielleicht den Ausnahmezustand als Chance nutzen? 
Hier nun einige Tipps wenn dir Langweilig werden sollte.

1. Steuererklärung fertig machen

Für viele die Hölle auf Erden, die Steuererklärung fertig zu stellen. Wieso diesmal nicht die Zeit nutzen und dieses Jahr die Steuererklärung früher abgegeben? Wieso nicht auch schon die ersten Monate für die nächste Steuererklärung vorbereiten?

2. Frühjahrsputz

Oder doch lieber erst in die Vermeidung gehen und mit dem Frühjahrsputz anfangen?

Frühlingszeit gleich Frühlingsputz in der man die Wohnung auf Vordermann bringt.
Mit der neu gewonnen Zeit kann man alles schön virenfrei und frühlingsfrisch zum Glänzen bringen. 
Die Fenster nicht vergessen! 😉

3. Ausmisten

Kleider- und Bücherschranke ausmisten und neu sortieren. Winterklamotten aussortieren und evtl. ab in den Speicher.. Alte DVDs, CDs, DVD Player, Medien, überflüssige Küchenutensilien, Klamotten, und anderer Ballast aussortieren und evtl. über Ebay und Co. verkaufen oder verschenken?! Im blauen Sack oder im Umzugskarton verstaut, können die Dinge in der Garage oder Keller auf ihre sinnvolle Entsorgung warten.

4. Waschen und Bügeln

Andrea wäscht und ich bügel die Wäsche, sehr gerne. Für mich ist Bügeln eine entspannte Tätigkeit. Und wenn ich keine Lust auf Ruhe habe, netflixe ich dazu.

5. Brainfixen statt Netflixen

Wieso nicht eine neue Sprache lernen? Mit der Spiegelreflexkamera zurecht kommen?
Es gibt viele Möglichkeiten seine Zeit nutzvoll einzusetzen. Youtube und andere Kanäle bieten die Möglichkeit etwas Neues zu lernen. Vielleicht auch die Liste der guten Vorsätze raus holen...

6. Meditieren

Oder Smartphone und Computer ausschalten und wirklich mal zur Ruhe kommen.
Mit niemandem reden, an nichts denken. Neben der Meditation auch Mantras singen, spirituelle Übungen praktizieren, Medialität steigern, Beten und vieles mehr.

7. Nicht gelesene Bücher lesen

Zur Ruhe kann man auch mit Büchern kommen und sich dabei auch noch weiter bilden.
Eine heiße Schokolade, in der Decke eingekuschelt und vielleicht noch einen Kaminfeuer genießen.

8. Ein Projekt zu Ende bringen

Ich weiß nicht wie es dir geht aber ich habe gefühlte hundert Projekte, die noch nicht fertig sind.
Jeder hat doch etwas, was noch nicht erledigt ist und darauf wartet, endlich angegangenen zu werden.
Liste erstellen und ein Projekt nach dem anderen angehen. Vielleicht auch diese Liste.

9. Telefonieren

Wie geht es deinen Eltern? Freund? Kunden?
Endlich Zeit in Ruhe zu telefonieren und nicht zwischen zwei Terminen. Lang hergeschobene Telefonate endlich angehen und sich bewusst die Zeit und Aufmerksamkeit nehmen.
Über Corona kann man ja immer reden, die Kämpfe an der Supermarktkasse und wenn das zu langweilig wird, dann über die aufgeräumte Wohnung angeben oder diese Liste erwähnen/teilen. 😜

10. Endlich wieder selbst kochen

Nur Nudeln mach auch nicht glücklich. Wie wäre es mit neuen Rezepten?
Verschiedene Apps und Internetportale bieten neue Ideen. Wieso nicht Rezepte aus dem Kochbuch kochen, dass du wieder gefunden hast?

Mit den Kindern oder dem/-r Partner/-in gemeinsam kochen?

11. Gartenarbeit

Den Garten verschönern und danach gemeinsam grillen. Und gemeinsam im Schaukelstuhl die vollbrachte Arbeit genießen.

 

Weitere Corona-Blogartikel

Corona don´t panic, Heiler Jesus Lopez, Ruhe bewahren, Geistheilung, Blog, #42Jesus, Corona
Kundalini, Kundalinierweckung, Baum, Chakras, Chakren, Erleuchtung, Herz
Geistheler Jesus Lopez, digitale Hand, Digitalität, Corona, Technik,

Tags, Share Buttons und Kommentare

Warum nur elf Tipps? Vielleicht damit du dich auch einbringst. 
Trage deine Vorschläge unter Kommentare kostenlos und ohne Anmeldung ein. 
Bereichere die Welt mit deinen Vorschlägen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Frank (Dienstag, 24 März 2020 10:53)

    Rezept Bánh mì: Heute vor genau neun Jahren schaffte es der Begriff ins „Oxford English Dictionary“. Schon seit den 50er Jahren wird es angeblich in den lauten Gassen von Ho-Chi-Minh-Stadt (damals Saigon) verkauft und verkostet.
    Hier das Rezept:
    https://www.youtube.com/watch?v=ir9jBAzx8Aw